Pädiatrie
 

Im pädiatrischen Bereich behandeln wir Kinder und Jugendliche mit:

 
  • Entwicklungsverzögerungen im kognitiven und motorischen Bereich
  • Verhaltensstörungen
  • Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen
  • Koordinationsstörungen in der Grob- und Feinmotorik
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
  • Autismus
  • Körperlichen und geistigen Behinderungen
Der tatsächliche Entwicklungsstand der Kinder und Jugendlichen bildet die Grundlage unserer therapeutischen Maßnahmen. Die angewendeten Behandlungsverfahren beruhen auf psychosozialen, neurologisch, anatomisch, entwicklungspsychologisch und lerntheoretisch orientierten Grundsätzen und Kenntnissen. Wir bieten individuelle Behandlungskonzepte, die eine Anleitung und intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Personen, die das Kind betreuen, vorsieht. Bei Bedarf arbeiten wir eng mit Institutionen wie Kindergärten und Schulen zusammen.
 

Unseren ergotherapeutischen Befund erstellen wir unter anderem durch:

 
  • Elterngespräche
  • Anamnesische Erhebungen
  • Informationen zum sozialen Umfeld
  • Gezielte Beobachtungen des Kindes
  • Standardisierte Tests wie z. B. FEW2, M-ABC-2, COPM, u. a.
  •   Die Behandlungsziele werden gemeinsam mit den Eltern und, wenn möglich, mit den Kindern besprochen. Die Behandlungsziele werden gemeinsam mit den Eltern und, wenn möglich, mit den Kindern besprochen.
 

Unsere Behandlungsmethoden und Konzepte sind unter anderem:

 
  • Sozialkompetenztraining / Gruppentraining zur Förderung der sozialen Interaktion
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Ergotherapeutisches soziales Kompetenztraining (Attentioner nach Jacobs)
  • Visuelles Wahrnehmungstraining
  • Marburger Konzentrationstraining